DER REGENBOGENFISCH

LESE und BASTELAKTION mit unseren Schülern zwischen 7 - 11 Jahren

Weit draußen im Meer lebte ein Fisch.

Doch kein gewöhnlicher Fisch, nein. 

Er war der allerschönste Fisch im ganzen Ozean.

Sein Schuppenkleid schillerte in allen Regenbogenfarben.

 

Die anderen Fische bewunderten sein bunt schillerndes Schuppenkleid.  Sie nannten ihn Regenbogenfisch.

“Komm, Regenbogenfisch!  Komm spiel mit uns!”  Aber der Regenbogenfisch glitt immer stumm und stolz an ihnen vorbei und ließ seine Schuppen glitzern.

Inhalt und Erarbeitung des Buches

 

Schenken bedeutet nicht nur Hergeben, sondern auch die Erfahrung machen, dass etwas zurückkommt an Glück, dass man den anderen geschenkt hat, und Teilhaben an der Freude der anderen.

Wer etwas von sich hergibt oder mit anderen teilt, bleibt nicht allein und gewinnt auch an Freude.

Dabei sind nicht nur materielle Dinge gemeint. Es geht auch um Fähigkeiten, Fertigkeiten, Wissen, Freude ein Stück der eigenen Persönlichkeit.

 Gemeinsam erarbeiten wir nach dem Vorlesen den Inhalt:

  • Warum ging es dem Regenbogenfisch nicht gut?

  • Warum war er erst so traurig?

  • Warum ging es ihm später besser?

  • Warum war er so alleine?

  • Wer hat dem Regenbogenfisch geholfen?

  • Wie hat er die guten Ratschläge aufgenommen?

     

  • Was lernen wir daraus?

  • Ist es wichtiger schön zu sein – oder Freunde zu haben?

  • Warum ist das TEILEN so wichtig?

  • Was kann man alles Teilen?

  • Hatte jemand von euch schon eine ähnliche Situation/Erlebnis?

 

24 Kinder haben an dieser Aktion teilgenommen. Beim Vorlesen war es muxmäuschenstill und die Mitarbeit bei der Erarbeitung des Inhalts war sehr spannend.

Mbaye hat die gesamte Geschichte von Französisch in Wolof übersetzt, damit alle Kinder sie gut verstehen konnten.

Anschließend bekam jedes Kind einen A4 großen Regenbogenfisch.

Der wurde nach Belieben (ohne Vorgabe) ausgemalt und mit bunten Schuppen aus Buntpapier beklebt.

Der Umgang mit Schere und Kleb war für viele Kinder neu und man musste ihnen genau zeigen, wie das geht.

 

Die bereits älteren Schüler halfen den jüngeren Schülern beim Schneiden sowie beim Kleben und als alle Fische fertig bemalt und mit Namen versehen waren, wurden sie an die Wand gehängt.

 

 

Jedes Kind durfte dann eine einzige Glitzerschuppe an eines der Fische kleben (nicht an den eigenen Fisch). Anschließend machten wir ein Gruppenfoto.

Eine Postkarte für die PATEN.

Zuerst schrieben sie einen kleinen Dankestext, welchen wir zuerst viermal laut zusammen gelesen haben, auf die Karte und malten den Fisch auf der Karte aus.

Damit wollen die Kinder DANKE sagen, für die Unterstützung, die es ihnen ermöglicht eine Schule zu besuchen.

Die Karten habe ich dann zu Hause an die Paten per Post zugesendet, denn von Senegal aus war mir das zu unsicher.

 

 

Aktuelles

MBalinbé - Charity Trommelgruppe

trommelt für Senegal

Patenschaft - Anmeldung

nun auch online möglich HIER

oder Formular zum Runterladen

Anmeldeformular
Bitte das Anmeldeformular vollständig ausfüllen und dem Verein per Email oder Post zusenden.
Anmeldeformular sowie genaue Infos.pdf
PDF-Dokument [307.3 KB]

Kontakt

WISSEN MACHT STARK

Natalie Moosmann

Wallenmahd 23/G2

6850 Dornbirn

Österreich

 

nm@moosmann.cc

 +43 664 5644909

 

oder nutzen Sie

das Kontaktformular

Spendenkonto

Wissen macht Stark

Natalie Moosmann

Dornbirner Sparkasse

BIC: DOSPAT2DXXX

IBAN: AT312060200001438183

 

Registrierung Nr. SO 2288

Newsletter

Bestelle dir den Newsletter

um am Laufenden zu bleiben